sound icon

Tasteninstrumente

Klavier

“Lass deiner Fantasie Flügel wachsen”

Klaviermusik ist vielseitig, umfasst unzählige Möglichkeiten und kommt in nahezu jedem Bereich der Musik zum Einsatz. Das Repertoire enthält alle Stilrichtungen, von der Alten Musik bis hin zu den neuesten experimentellen Kompositionsstilen. Es umfasst klassisches Solospiel wie auch Kammermusik und Liedbegleitung, Mitwirkung in Bands und Jazzformationen, Musical und Filmmusik sowie Improvisation und elementare Komposition. Aus dieser Vielfalt kannst du dich deiner Persönlichkeit und deinen Vorlieben entsprechend entfalten und ausdrücken. 

Musikmachen und besonders das Klavierspielen trainiert und fördert dich in vielen Bereichen. Du entwickelst Geschicklichkeit und schulst deine motorischen Fähigkeiten, erweiterst deine Konzentrationsfähigkeit und trainierst deine Vorstellungskraft. Deiner Fantasie wachsen Flügel und du eroberst innere Welten mit deiner Musik. 

Impressionen

Erfahre mehr

Die Bezeichnung “Klavier” kommt vom lateinischen Wort clavis, was “Schlüssel” bedeutet. Das moderne Musikinstrument basiert auf einer Weiterentwicklung des Hammerklaviers, das aus dem Cembalo hervorging. 

Bartolomeo Cristofori schuf gegen Ende des 17. Jahrhunderts ein “Cembalo”, auf dem es möglich war, laut und leise – forte und piano – zu spielen, indem der Ton von Filzhämmern, die auf gespannte Saiten treffen, erzeugt wurde. Die Erfindung fand zunächst keinen großen Anklang, bis ein Orgelbauer, Gottfried Silbermann, die Idee aufgriff und den Hammerflügel weiterentwickelte und verfeinerte. Er nannte sein Instrument Piano Fort. 

Technische Verbesserungen, wie z.B. die Wiener Mechanik, später die englische Mechanik, folgten und weitere geniale Ideen brachten allmählich den Konzertflügel in seiner heutigen Form hervor. Der Begriff “Pianoforte” setzte sich letztlich durch, im deutschsprachigen Raum war das Instrument weiterhin als Klavier bekannt. 

Die heutigen Hauptformen des Instruments sind der Flügel und das platzsparende Pianino. Das Digitalklavier kombiniert die Möglichkeiten des klassisch mechanischen Flügels mit den Tools der digitalen Technik. Parallel zur Entwicklung des Klaviers verlief auch die Entwicklung der Kompositionen und Musikstile für die immer größeren und vielfältigeren Möglichkeiten dieses Instruments. Eine nahezu unendliche Vielfalt an Ausdrucksmöglichkeiten brachte eine ebensolche Fülle an wunderschönen und ausdrucksstarken Kompositionen hervor. 

Zahlreiche Künstler:innen begeistern uns am Klavier in den Konzertsälen der Welt. In Salzburg haben wir oft die Möglichkeit, uns von ihnen inspirieren zu lassen.  

Der Unterricht am Musikum findet nach ganzheitlichen Gesichtspunkten statt. Du erhältst Impulse in Fächern wie Ensemblespiel, Musikkunde und anderen Kursangeboten und hast die Möglichkeit, bei spannenden Projekten, Auftritten und Konzerten mitzuwirken. 

Häufige Fragen

Ab welchem Alter kann ich mit dem Klavierspielen beginnen?

Ab welchem Alter kann ich mit dem Klavierspielen beginnen?

Das Interesse an Musik und am Musikmachen ist individuell sehr unterschiedlich. Deshalb variiert auch das Anfangsalter. Allgemein wird empfohlen, im Volksschulalter zu beginnen, bei entsprechendem Interesse und Fähigkeiten ist auch ein früherer Anfang möglich. Nach oben hin ist das Anfangsalter unbegrenzt. Es ist nie zu spät, ein Instrument zu erlernen. 

Sind musikalische Vorkenntnisse erforderlich?

Wie finde ich das richtige Instrument?

Welche Arten des Unterrichts gibt es?

Kann ich am Musikum Leistungsbeurteilungen ablegen?

Tasteninstrumente

made with passion by GO.WEST GO.WEST Communications Gmbh Logo